GSV-Logo
"Mit Gef├╝hl zum Ziel"

Gebrauchshundesportverein
GSV Gründchen
gegr. 1981
GSV-Logo
kleines Logo - Hundekoepfe
Home  
Über uns  
Vorstand  
Übungsplatz  
Übungszeiten  
Chronik  
   
News  
Termine  
Sport  
Impressionen  
   
Züchter  
Links  
 
 

Vereins-Chronik

Seine ersten Schritte tat der heutige GSV Gründchen in Gehau (Kreis Hersfeld-Rothenburg) auf dem Grundstück von Ernst Weidemann. Dort trafen sich zahlreiche Hundeführer, die der Ausbildung von Schutzhunden nachgingen. Als der Kreis der Hundefreunde immer größer wurde, beschloss man einen Verein zu gründen. Die Gründungsversammlung fand am 7. März 1981 statt.

Die Gründungsmitglieder waren:
Bornschier, Friedrich (Gehau);
Knoch, Friedel (Grebenau);
Osterberg, Dr. Renate (Pohlheim);
Röhrig, Walter (Grebenau);
Wagner, Dr. Bärbel (Vadenrod);
Weidemann, Ernst (Gehau);
Wilhelm, Rüdiger (Grebenau).

Als erstes wurde in der von Rüdiger Wilhelm geleiteten Versammlung eine Satzung erstellt, diskutiert und anschließend einstimmig beschlossen. Unter der Reg.-Nr. 412 erfolgte anschließend der Eintrag in das Vereinsregister beim zuständigen Amtsgericht Alsfeld.

Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen:
1. Vorsitzender - Wilhelm, Rüdiger
2. Vorsitzender - Knoch, Friedel
Ausbildungswart - Weidemann, Ernst
Schriftwart - Wagner, Dr. Bärbel
Kassenwart - Röhrig, Walter

Die Gemeinde Grebenau stellte dem jungen Verein in der Schwarzenbach (Flur 7, Flurstück 101/1) einen Übungsplatz zur Verfügung. Der Anschluss an den Hundesportverband Rhein-Main (HSVRM) im Deutschen Hundesportverband (dhv) wurde zum gleichen Zeitpunkt beantragt. Dieser nahm am 1. Juni 1981 den GSV Gründchen auf und teilte ihn der Kreisgruppe 2 zu.

Am 20. Juli 1982 begann man mit dem Bau einer Schutzhütte (Planung: Rüdiger Wilhelm). Helmut Wild stellte nicht nur seine Schreinerwerkstatt kostenlos zur Verfügung, sondern übernahm auch einen Großteil der Materialkosten. Durch den vorbildlichen Einsatz des damaligen Vorstandes konnte das Vereinsheim im Dezember 1983 fertiggestellt werden.

Anfangs bildete man nur im Schutzhundesport aus. Mit der Jahreshauptversammlung am 26. März 1983 integrierte man den Breitensport und berief Frau Eckstein einstimmig zur Breitensportwartin. Zu diesem Zeitpunkt bestand der Verein bereits aus 29 Mitgliedern.

Auf Betreiben des HSVRM wurde zeitübergreifend im mittel- und nordhessischen Raum eine neue Kreisgruppe, die heutige KG9, gegründet. Zur 1. Vorsitzenden wählte man das Vereinsmitglied des GSV Gründchen Dr. Bärbel Wagner. Im HSVRM übernahm der Verein auch weiterhin Verantwortung. In der KG9 stellte man mit Dr. Bärbel Wagner, Rüdiger Wilhelm und Berthold Küttner 17 Jahre in Folge den 1. Vorsitzenden.

Zu den örtlichen Vereinen pflegt der GSV Gründchen gute Kontakte und Freundschaften zu benachbarten Hundevereinen. Ein sehr enges Verhältnis pflegt man mit dem TV Grebenau (örtlicher Sportverein), dem GSV Alsfeld und dem ZPHV Werratal.

Zum heutigen Angebot des GSV Gründchen zählen rasseübergreifend die Ausbildung von verkehrssicheren Begleithunden, Schutzhunden und Fährtenhunden sowie die Sozialisierung von Hunden jeden Alters. Einige Mitglieder engagieren sich im Laufhundesport. Momentan bestehen zudem Bestrebungen eine Turnierhundesportgruppe aufzubauen.

Veranstaltungen:
1983 führte der GSV Gründchen seine erste Schutzhundprüfung mit 5 Hunden durch. Leistungsrichter war Jakob Leichter, Prüfungsleiterin war Dr. Bärbel Wagner.
1984 führte man erstmals eine Vereinsmeisterschaft im Schutzhunde- sowie im Breitensport durch.
Ab 1985 nahm der Verien einen sportlichen Aufschwung. Die Teilnehmerzahl der Übungsstunden erhöhte sich kontinuierlich und so konnten jährlich zwei Vereinsprüfungen stattfinden, deren Prüflinge meist aus unserem Verein stammten. Erstmals konnten auch bei anderen Vereinen Prüfungen und Wettkämpfe erfolgreich abgeschlossen werden.
Von 1988 an wurden nun jährlich bis zu 3 Prüfungen im Schutzhundesport sowie ein Fährtenwettkampf veranstaltet.
1987 und 1989 führte der GSV Gründchen die Kreisgruppenmeisterschaften für Schutz- bzw. Fährtenhunde durch. Bisher übernahm der GSV Gründchen die Durchführung von insgesamt 10 Kreisgruppenmeisterschaften, einem Landesverbandstag, 2 Landesmeisterschaften für Fährtenhunde sowie einer Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde.
2006 führt der GSV Gründchen in Zusammenarbeit mit der KfT-Ortsgruppe Knüll sowie dem SV "Frisch auf" Berfa auf dem Sportplatz in Alsfeld-Berfa die Klub-Sieger-Leistungsprüfung des Klub für Terrier (KfT) in VPG durch.
2007 veranstaltet der Verein erstmals ein Dogdancing-Seminar. Als Dozentin konnte Nicole Gärtner verpflichtet werden.

Seit seinem Bestehen veranstaltet der Verein alljährlich auf Fronleichnam seinen zwischenzeitlich traditionellen Wandertag, seit 2007 in Zusammenarbeit mit dem TV Grebenau.

Sportliche Erfolge:
Von 1985 - 1995 konnte Berthold Küttner mit seinen Hunden Asco, Angie und Jasko insgesamt 16 Kreisgruppenmeisterschaften, 2. - 3. Plätze bei Landesmeisterschaften und 2. - 5. Plätze bei Deutschen Meisterschaften im Breitensport erringen.
1987 konnte der GSV Gründchen erstmals mit Berthold Küttner und seinem Deutschen Schäferhund Asco vom Eifatal den Kreisgruppenmeister bei den Schutzhunden stellen.
1991 wurden beide zudem Kreisgruppenmeister bei den Fährtenhunden und qualifizierten sich so für die Landesmeisterschaft.
1999 wurde Sebastian Weckesser mit Quando Kreismeister und Teilnehmer bei den Landesmeisterschaften der Schutzhunde.
2001 errang Thomas Buschbacher mit Grays den 1. Platz der Kreisgruppenmeisterschaften, den 9. Platz der Landesmeisterschaften und den 18. Platz der Deutschen Meisterschaft bei den Schutzhunden.
2002 & 2003 wurde Thomas Schlicht mit Ingo von Bayern jeweils Landesvizemeister der Landesgruppe Hessen des Dobermannvereins (DV).
2003 & 2004 wurden die beide Mannschaftsweltmeister bei der Weltmeisterschaft des Internationalen Dobermann Clubs (IDC). Zuvor hatten sie sich mit einem 4. Platz bei den Deutschen Meisterschaften des DV für die IDC-WM qualifiziert.
2005 belegten die beiden den 5. Platz bei der DV-DM und verpassten knapp die Qualifikation zur IDC-WM.


Vereinsmeister im Breitensport:
1984 Wilhelm, Rüdiger mit Carlo von der Prinzenbrücke
1986 Knoch, Friedel - mit Brando
1988 Schmitt, Manfred - mit Isso vom Asbacherland
sowie Küttner, Berthold - mit Asco vom Eifatal
1988 kam der Breitensport mangels weiteren Interesses leider zum Erliegen.

Vereinsmeister im Schutzhundesport (VPG):
1984 Knoch, Friedel - mit Brando
1985 - 1991 Küttner, Berthold - mit Asco vom Eifatal
1992 Wendland, Ottmar - mit Dunja vom Hatzbachtal
1993 Küttner, Berthold - mit Asco vom Eifatal
1994 - 1995 Küttner, Berthold - mit Angie vom Herfagrund
1996 - Küttner, Berthold - mit Jasko von der Böhlsruh vom Herfagrund
1997 - 1998 Küttner, Berthold - mit Jasko von der Böhlsruh vom Herfagrund
1999 Weckesser, Sebastian - mit Quando.
2000 Engelbrecht, Lothar - mit Lion vom Hausschirmer
Seit 2000 fand keine Vereinsmeisterschaft mehr statt.

Copyrighthinweis